Forum / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / American Airlines spart sich die Bil...

Beitrag 1 - 2 von 2
Beitrag vom 25.01.2017 - 11:04 Uhr
UserFritzM
User (93 Beiträge)
Ich denke, AA geht da den richtigen Weg. Ein mitgebrachtes Tablet wird fast immer den besseren Bildschirm haben als das eingebaute IFE System (alleine schon weil im Sitz verbaute IFE Systeme nicht alle 2-3 Jahre erneuert werden). Eine Halterung fürs eigene Tablet in der Rücklehne des Vordersitzes sowie eine Steckdose zum Aufladen wären allerdings wünschenswert. Woran die Airlines allerdings noch arbeiten müssen, ist gescheiter Content für die mitgebrachten Geräte. Wenn 100 oder mehr Passagiere gleichzeitig Filme in FullHD-Auflösung streamen wollen, dürfte das über WiFi ein Problem werden, ganz abgesehen von Copyright-Problemen (manche Filmvertriebe verbieten z.B. das Streaming über WiFi bei neueren Filmen). Auch bezüglich Benutzeroberfläche liesse sich im Vergleich zu aktuellen IFE-Systemen noch einiges verbessern.
Beitrag vom 25.01.2017 - 14:11 Uhr
Userolfrygt
User (284 Beiträge)
Ich sehe das nicht mehr so skeptisch. Ich bin vor zwei Jahren mit United in einer 747 in der Eco geflogen. Die haben auch keine Bildschirme im Sitz aber einen Server auf den man mit seinen Geräten über W-LAN zugreifen kann.

Das war gut und unkompliziert gelöst. Unpraktisch ist nur gewesen, dass so ein Notebook auf dem Tisch vor einem natürlich mehr Platz wegnimmt, als so ein elegant integrierter Bildschirm. Auf Langstrecken sind eingebaute Systeme dann doch nicht ganz so dumm. Aber hier geht es ja um Kurz- und Mittelstrecken...