Flottenaufbau

Paris erstes CS100-Ziel von Swiss

Swiss CSeries
Swiss CSeries, © Bombardier

Verwandte Themen

ZÜRICH - Swiss wird ihre erste Bombardier CS100 am 15. Juli auf der Linie von Zürich nach Paris in Dienst stellen. Die Schweizer Lufthansa-Tochter ist weltweit der erste Betreiber der CSeries.

"Die Auslieferung der ersten CS100 für Swiss erfolgt planmäßig Ende Juni", teilte Swiss am Montag mit. Nach dem Linienstart auf Flug LX638 nach Charles de Gaulle werde die CS100 auch auf Flügen nach Manchester, Prag und Budapest eingesetzt.

Ende August folge die Aufnahme von Warschau und Brüssel in das CSeries-Streckennetz. Im September sollen Nizza, Stuttgart, Hannover, Mailand, Florenz und Bukarest hinzu kommen. "Mit jeder weiteren Auslieferung einer CS100 werden sukzessive weitere Ziele vom Avro-Flugbetrieb auf CSeries umgestellt", erklärte die Airline.

Die Bedienung der Strecke Zürich – London City mit dem neuen Muster sei für das erste Quartal 2017 vorgesehen.

Bei Swiss werden 20 CS100 den Platz der ausgedienten Teilflotte Avro RJ100 einnehmen, zehn CS300 lösen ab Frühjahr 2017 fünf A319 in Zürich ab. Für die CS300 plant Swiss 145 Sitze - 20 mehr als die 3,7 Meter kürzeren CS100 der Schweizer an Bord haben werden.

Bis Anfang 2017 sollen zunächst zehn CS100 in Zürich einfliegen. Swiss war 2009 Erstkunde des CSeries-Programms. Neben 30 verbindlich bestellten Flugzeugen haben die Schweizer weitere 30 CSeries optioniert.
© aero.de | 21.04.2016 09:37


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei paxex.de registrieren oder einloggen.

Meistgelesene Artikel

Forum

Shop

#PaxEx bei Twitter