Airlines
     Produkt 

Emirates erneuert Bar im A380-Oberdeck

DUBAI - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den Lounge-Bereich. Auf der ITB in Berlin wird ein Modell der neuen Lounge vorstellen zu sehen sein.

Derzeit erhalte bereits die erste, fabrikneue A380 in Hamburg-Finkenwerder bei der Airbus-Kabinenausstattung eine Bar nach den neuen Vorgaben, teilte Emirates am Donnerstag mit. Ab Juli werde das erste Flugzeug in der neuen Ausführung im Passagierdienst eingesetzt.

Neuer A380 Loungebereich bei Emirates
Neuer A380 Loungebereich bei Emirates, © Emirates

Die neue Bar behält ihren hufeisenförmigen Tresen, wird aber um Kurzzeit-Sitzplätze und zwei seitliche Tische mit Fensterplätzen für acht Lounge-Besucher ergänzt. Insgesamt können 26 Personen sich im erweiterten Lounge-Bereich aufhalten. Dies muss auch bei Anschnallgurten an den Sitzplätzen, bei der Notsauerstoffversorgung und Zulassung berücksichtigt werden.

Die neue Bar ist nun fest eingebaut, während die ursprüngliche Ausführung mit seitlichen Gepäckfächern noch relativ einfach zu einer regulären Passagierkabine mit Sitzen umrüstbar gewesen wäre, falls der Erfolg der Bar ausgeblieben wäre.

Die Gestaltung der künftigen Bar-Lounge orientiert sich mit hellen Champagner-Farbtönen, glänzend lackierten Flächen in Holzoptik und mit Leuchtleisten am Innendesign von Jachten. Neue schalldämmende Vorhänge sollen die Ausbreitung jeglicher Geräusche in die dicht vor der Bar liegenden Sitzbereiche der regulären Business Class verhindern.

Die Vorhänge dämpfen auch den Klang der neuen Subwoofer-Soundanlage im Barbereich nach außen. Ein Video-Großbildschirm im Lounge-Bereich zeigt während des Fluges TV-Liveübertragungen und die neuesten Nachrichten und Sportereignisse.

"Unsere A380-Bord-Lounge ist außerordentlich beliebt bei unseren Gästen und eines der Markenzeichen der A380-Flotte von Emirates", sagte Emirates-Präsident Tim Clark. "Insbesondere auf Langstreckenflügen schätzen Passagiere die Möglichkeit, sich die Beine vertreten."

Alle 93 Airbus A380, die Emirates derzeit betreibt, verfügen über eine Bord-Lounge. Passagiere der Business Class und der First Class können dort Canapés, Weine aus aller Welt, Spirituosen sowie Cocktails genießen, die vom Barkeeper zubereitet werden.

Emirates fliegt mit ihrer A380-Flotte aktuell 46 Ziele auf fünf Kontinenten an. Die Fluggesellschaft ist der weltgrößte A380-Betreiber mit einer aktuellen Flotte von 93 Flugzeugen sowie weiteren 49 bestellten A380. Seit 2008 hat Emirates fast 70 Millionen Passagiere mit dem Flaggschiff befördert.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Airbus | 25.02.2017 09:34


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei paxex.de registrieren oder einloggen.

Meistgelesene Artikel

Forum

Shop

#PaxEx bei Twitter