Einstiegstarif
   Produkt 

Eurowings schränkt Loungebesuche für Statuskunden ein

eurowings Airbus A320
eurowings Airbus A320, © Ingo Lang

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - Lounge und günstigster Flugtarif sind bei Eurowings nicht länger vereinbar. Lufthansa streicht Passagieren mit Senator- oder HON-Circle-Status den Loungebesuch in Kombination mit dem Einstiegstarif Eurowings "Basic".

"Dies bedeutet für Sie, dass bei Buchungen von Flügen im Basic-Tarif der bislang gewährte Zugang zu den von Eurowings angebotenen Lounges, unabhängig vom Vielfliegerprogramm und -status, nicht mehr enthalten ist", heißt es in einem Rundschreiben der Airline.

Nur so sei es Eurowings möglich, "mit Basic weiterhin einen preiswerten reinen Flugtarif anzubieten". Für die Loungeberechtigung müssen nun auch Passagiere mit hohem Flugstatus auf die Eurowings-Tarife "Smart" oder "Best" ausweichen. Bisher galt diese Einschränkung für Frequent Traveller.

Die Änderung, für die Eurowings "wirtschaftliche Gründe" anführt, greift auf allen Buchungen ab 26. März. Eurowings wird Ende März erstmals auch Flüge vom Lufthansa-Drehkreuz München anbieten.
© aero.de | 23.03.2017 10:00

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei paxex.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 03.07.2017 - 15:44 Uhr
Dann wärs aber auch nett, von anderen deutschen Flughäfen als MUC und FRA ein vollständiges LH Produkt anzubieten.


Meistgelesene Artikel

Forum

Shop

#PaxEx bei Twitter