Airlines
   Produkt 

Qantas baut A380-Kabinen um und erhöht Premiumanteil

Die A380 von Qantas erhalten eine neugestaltete Lounge im Bug des Oberdecks für Passagiere der First und Business Class
Die A380 von Qantas erhalten eine neugestaltete Lounge im Bug des Oberdecks für Passagiere der First und Business Class, © Qantas

Verwandte Themen

SYDNEY - Neue Sitze, neue Aufteilung: Qantas macht ihre zwölf Airbus A380 fit für die 2020er Jahre. Erweiterten Premiumkabinen im Oberdeck weichen 30 reguläre Economy-Sitze.

Die Neukonfiguration der Oberdeckkabine werde die Business Class um sechs auf 70 Sitze und die Premium Economy von 35 auf 60 Sitze vergrößern, teilte Qantas am Freitag in Sydney mit. Alle A380 erhalten die aktuelle Qantas Business Suite und die neue, 2-3-2 gereihte Premium-Economy.

First Class und reguläre Economy Class werden renoviert und mit neuen IFE-Systemen aufgewertet. "Die Arbeiten an der ersten A380 sind für das zweite Quartal 2019 angesetzt", teilte Qantas mit. Bis Ende 2020 werden alle zwölf Superjumbos unter Mithilfe von Airbus auf die effizientere Kabinenaufteilung umgerüstet sein.

Qantas will ihre Teilflotte A380 in Zukunft vermehrt in ihrem Asiensystem einsetzen. So übernimmt die Boeing 787-9 2018 die A380-Linie Melbourne - London (mit Stopp in Perth).

Durch das Kabinenupdate erhöht sich der Premiumanteil an Bord der A380 von 23 auf 30 Prozent und die Gesamtkapazität von 484 auf 485 Sitze: 14 in der First Class, 70 in der Business Class, 60 in der Premium Economy Class und 341 in der regulären Economy Class.
© paxex.de | 25.08.2017 10:03


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei paxex.de registrieren oder einloggen.

Meistgelesene Artikel

Forum

Shop

#PaxEx bei Twitter